VEREINSADRESSE

 

Sonnenstraße 16 a

A-6890 Lustenau

 

Obmann: Hubert Ortner

✉  lustenau@trachtengruppe.at

  +43 (5577) 857 80

ZVR-Zahl (Vereinsregister): 123186557

© 2019 by Trachtengruppe Lustenau. 

 Unser Verein 

Luschnouar Tracht

Mit der Gründung der Trachtengruppe Lustenau 1950 wurde auch die dazugehörige Tracht bzw. das Aussehen der Tracht aus Überlieferungen und mit Hilfe von Gründungsmitglied Maria Riedl festgelegt. Neben der Herrentracht unterscheiden wir bei den Damen zwischen Werktags- und Festtagstracht.
Damen
Festtagstracht

 

Die Festtagstracht tragen die Tänzerinnen – hier ist das Dirndlkleid knöchellang und besteht aus einem gemusterten 2-färbigen Wollstoff. Dazu trägt die Frau eine glänzende einfärbige Schürze, die am Rücken gebunden wird.

 

Auch hier vervollständigt eine weiße hochgeschlossene Bluse mit Spitze am Ärmelabschluss die Tracht.

 

Nur bei der Festtagstracht wird ein von Hand gestickter Brustlatz unter der Schnürung getragen, ebenso die Radhaube aus Chenille.

Weiße Kniestrümpfe und schwarze Lederschuhe mit kleinem Absatz und Silberschnalle tragen alle Trachtenträgerinnen.

Damen Werktagstracht

Die Werktagstracht wird von den Chorsängerinnen getragen und besteht aus einem einfärbigen Dirndlkleid in Wadenlänge und einer am Rücken gebundenen Schürze aus gemustertem Stoff.

 

Es gibt eine Schnürung vorne an der Brust, dazu eine hochgeschlossene Trachtenbluse mit selbstgehäkelter Spitze an den Ärmelabschlüssen.

Weiße Kniestrümpfe und schwarze Lederschuhe mit kleinem Absatz und Silberschnalle tragen alle Trachtenträgerinnen.

 

d'Luschnouar Tracht
(Vroni Hofer)

 

Ischt das nid a Pracht -

di Luschnouar Tracht?

Viil Arbat ischt dra,

kônd, luogand si a:

Zeyscht schlüft ma i d'Bluso,

gwäscht, böglat und gsterkt,

di Spitzli sind ghögglat,

deis hônd'r scho gmerkt!

An Ondrrock muoß ma

bir Tracht onna ha,

dein will i nid zuôga,

i dänk gär nid dra!

Mini Kniiströmpf siend gstrickt

und wiiß sottind's sin,

schwarzi Schuoch mit ar Schnallo

siend ou noch drbin.

Im Obrtauol träg i

an handgstickto Latz,

heät däor ätta dô nid

an ganz feino Blatz?

Das alls wär noch gär nix,

wär 's Klauod nid drbin,

us wuoligom Stoff und

ganz wit muoß as sin!

Us glänzigor Sida

kunnt drübrt a Schouoß,

dar Mascho ischt hienna,

drom siecht ma 'n halt blouoß.

Am Miidr sind Höggli,

a-n inzogni Schnuor,

und deini ischt wichti ,

si format d' Figur!

Zur Krönung vom Ganzo

kunnt uf mino Kopf

die handgmachat Huubo,

uf beyd Sitta a Zopf.

Jetzt sägand doch seälb -

ischt das nid a Pracht -

a Mauotli wi ich

ir Luschnouar Tracht?

Herren Tracht

Die Herrentracht besteht aus einem Wolljanker mit Goldknöpfen, einem roten Gilet (doppelreihig mit Goldknöpfen) und einer schwarzen Kniebundhose.


Dazu werden weiße Kniestrümpfe, ein weißes langärmeliges Hemd, ein schwarzes Mäschchen, schwarze Schuhe mit einer Silberschnalle und ein schwarzer „Dreispitz“-Hut getragen.